Mit dem Abschluss der Klasse 9 des Sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentrums, Förderschwerpunkt Lernen, stehen folgende Möglichkeiten offen:

Ausbildung in Handwerksberufen wie Bäcker, Maler, Gipser, Polier, Koch, Beikoch, oder auch Fachwerker in unterschiedlichen Bereichen wie Gartenbau, Hauswirtschaft oder im Hotel-und Gaststättengewerbe. Für unsere Absolventen sind im Rahmen der Ausbildung Unterstützungsmaßnahmen zur Bewältigung der schulischen Anforderungen im Rahmen der Ausbildung über das Arbeitsamt möglich.

Vorbereitung auf Arbeit und Beruf (VAB, Vollzeitberufsschule) mit unterschiedlichen Schwerpunkten, daran anschließend stehen je nach individueller Möglichkeit und Qualifizierung weitere Ausbildungen offen. In Einzelfällen ist danach der Besuch einer weiterführenden zweijährigen Berufsfachschule zur Erlangung eines höheren Bildungsabschlusses möglich.

Besuch von Sonderberufsfachschulen für Absolventen mit besonderen Bedingungen.

Besuch der Berufsvorbereitenden Einrichtung (BVE) mit den Schwerpunkt Second-Hand-Laden, Nahrungsgewerbe und Metall.  Das BVE ist eine Kooperation zwischen dem Sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentrum mit dem Förderschwerpunkt geistige Entwicklung, hier im Hohenlohekreis die Geschwister-Scholl-Schule, und der Gewerblichen Berufsschule Künzelsau. Die Federführung hat die Geschwister- Scholl-Schule.